=A=NH=A=Commander L. Walker=A=MLog03=A=SD:21068.1147=A=SEC=A=

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Michaela Quinn
Stellv. Spielleiter [sSL]
Stellv. Spielleiter [sSL]
Beiträge: 1013
Registriert: Di 11. Jan 2011, 03:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Do 21. Nov 2019, 11:29

=A=NH=A=Commander L. Walker=A=MLog03=A=SD:21068.1147=A=SEC=A=

Personen: Mary Jane Wellington (erwähnt), Commander Huch (erwähnt), Jean Torrent
Npcs: Thomas Roberts, Holiday Walker & Kids (erwähnt), Kim Baker

Wörter: 1.157

=A=Starbase G001 “New Hope”=A=sekundäre äußere Sektion Beta=A=Deck 140=A=Sicherheitsbüros=A=Tag 2 spätnachmittags=A=

Nach meinem doch etwas längeren Spaziergang über die Station hatte ich einige Eindrücke zu verarbeiten, und zwar bevor ich abends bei meiner Familie war sonst würde ich wieder sonst was von meiner Frau zu hören bekommen. Mary Jane Wellington hatte den Eingriff gut überstanden und schien nicht abgeneigt zu sein, von der Aussicht, ihren Dienst wieder in der Sicherheit aufzunehmen. Allerdings erbat sie einige Bedenkzeit, welche durchaus verständlich war, besonders wenn ich bedachte was die letzten Monate bei ihr wohl vorgefallen war. Nun war ich jedoch damit beschäftigt wie genau ich es Jean schmackhaft machten könnte ein paar Ihrer Marines als Sonderbewachung dieser religiösen Abordnung abzustellen. Jean mochte es nicht besonders, wenn man ihr „Material“, für solch sinnlose Überwachungen benutzte. Die Einwände, welche Commander Huch jedoch angebracht hatte, waren durchaus die notwendigen Fakten, die Jean dazu bewegen würden, doch mal über ihren Schatten zu springen und uns diese „Verstärkung“ zukommen zu lassen für das Promenadendeck. „Chefin, hast Du kurz Zeit.“ Ertönte Thomas sanfte Stimme von der Tür her. „Aber klar doch Thomas, für Dich immer.“ Konterte ich und er betrat lächelnd das Büro, ich betätigte eine Taste auf meinem Arbeitspadd welche die Tür zum Schließen brachte damit wir wirklich ungestört waren. Normalerweise hatte Thomas seit meiner Rückkehr noch nie das Gespräch mit mir gesucht, da ich einiges zu tun hatte, doch dieser Vorfall mit Josh hatte alle hier ein wenig aufgerüttelt und so gern ich auch bisschen Aktion habe, doch konnte ich auf das wiederauftauchen von Madame McZick echt verzichten.

„Also mein Lieber, was kann ich für Dich tun.“ Fragte ich direkt und Thomas nahm im Stuhl mir gegenüber Platz ehe er dann das Wort ergriff. „Du gehörst ja sowieso schon seit Jahren zur Familie Luc, ich mach mir einfach Sorgen um alle in unserer Familie. Lelina ist noch nicht fertig mit uns, dieser Anschlag auf Josh war sicher nur der Anfang von einigen Sachen, die uns in Zukunft erwarten würden. Sicherlich kann der Zeitpunkt nicht schlechter gewählt sein, doch wenn ich ehrlich bin befürchte ich eher das sie von dem Audit weiß und es deswegen, genau deswegen, erst gestartet hat. Sie wird nicht nur uns das Leben zur Hölle machen, sondern auch jedem anderen der hier an Bord mit uns Dienst tut.“ Die Besorgnis in seiner Stimme war nicht zu überhören dennoch wusste ich das wir leider zum Nichtstun verurteilt waren sofern Lelina sich nicht offen zeigte. „Thomas ich verstehe deine Sorgen sehr gut, selbst ich bin am überlegenen Holiday und die Kinder hier weg zu schicken solang wir den Fall Lelina nicht abgeschlossen haben…“ fing ich an und er schmunzelte „Das wird DEINE Frau nie zulassen, ebenso wenig wie meine.“ Erklärte er und ich lachte „Nun ja, bei deiner bin ich mir sogar sehr sicher mein Lieber. Holly jedoch ist was das angeht sehr auf die Familie bedacht und wird es verstehen, wenn ich sie aus der Gefahrenzone schicke. Sie ist zum Glück nur noch Zivilist und kein aktiver Offizier der Sternenflotte mehr.“ Erklärte ich und machte somit klar, dass ich sie so oder so wegschicken würde, wenn die Sachen hier schlimmer werden würden. Sicherlich würde dies mir sehr weh tun, doch musste ich meine Familie um jeden Preis schützen. Noch solch einen Übergriff auf Holiday, wie damals, konnte und wollte ich nicht riskieren.

„Dennoch sollten wir vielleicht mal unsere Fühler ausstrecken und überprüfen lassen inwieweit Lelina wirklich hinter Schwedischen Gardinen ist. Ich habe leider das Ungute Gefühl dass sie alles andere als bestraft wird dort auf Betazed.“ gab er von sich und ich wusste ebenso wie er das seine Frau Elena da sicherlich schon hat nachforschen lassen. Doch der Anschlag auf Josh und die Bestätigung von Ensing Hill das er den Auftrag von Lelina erhalten hatte gab mir genug Möglichkeiten auf dem offiziellen Weg eine Anfrage zu stellen. “Sicher das Elena nicht schon nachfragen lassen hat?” fragte ich ihn dennoch und er lachte “Klar hat sie das, doch wird man sie als befangene sicherlich nicht in die Nähe von Lelina lassen. eine Offizielle anfrage der Sicherheit der Starbase welche nicht den Namen Roberts trägt wird sicherlich anders behandelt werden.” kam es von ihm und ich bewunderte ihn schon ein wenig für seine Weitsicht. “Gut, ich kümmere mich darum Thomas.” erklärte ich und er erhob sich vom Stuhl. “Danke Luc. Sehen wir uns später beim Training?” fragte er und ich nickte zustimmend. “Sobald ich mit den Marines und dem Besuch bei Merio fertig bin.” Thomas nickte “Gut richte dem Katerchen einen Gruß aus.” dann verschwand Thomas aus meinem Büro und ich konnte mir nun überlegen wie ich es anstelle Jean diese Anfrage zu schicken. Doch beim besten WIllen fielen mir da keine Worte für die Nachricht ein sodass ich einfach beschloss einen Spaziergang runter zu den Marines zu machen und direkt mit ihr zu sprechen.

=A=Starbase G001 “New Hope”=A=sekundäre äußere Sektion Alpha=A=Deck 142=A=Starfleet Marines=A=Tag 2 spätnachmittags=A=

Kaum war ich aus dem Turbolift getreten bemerkte ich die angespannte Stimmung hier, scheinbar hatten auch die Marines einiges zu tun ehe Turner hier aufschlug und Zeit war ein Luxus den wir uns hier leider nicht mehr leisten konnten. “Entschuldigen sie bitte Commander, sind sie vom SCIS?” kam es auf einmal von einem Marine und ich hob eine Augenbraue. “Nein ich möchte zu Lieutenant Colonel Torrent. Können sie mir sagen wo sie sich befindet?” fragte ich und mein Gegenüber musterte mich. “In der Ausbildungsüberwachung.” kam es von ihm und weiterhin nichts also begab ich mich mit Hilfe von “Hope” der Stations KI zur eben genannten Position von Jean. Im Grunde genommen erwartete ich von dieser Überwachung geschäftiges treiben, doch als ich durch die Tür trat war eine gespenstige Stille zu vernehmen. “Finden sie den verdammten Fehler.” brummte Jean bedrohlich und ich merkte direkt das hier etwas ganz und gar nicht stimmte. “Kann ich ihnen Helfen Commander Walker?” wurde ich leise von 2nd Lieutenant Kim Baker, Jeans Attache, angesprochen. “Eigentlich wollte ich zum Colonel. Was ist hier los?” fragte ich und Kim schüttelte mit dem Kopf “Das versuchen wir herauszufinden…” begann Kim ehe Jean ein “Und Lelina hat mich auf der Abschussliste ganz oben. also wie in alten Zeiten.” brummte Jean und ich sah zu Kim “Zeigen sie ihr die Nachricht Baker.” mehr kam von Jean nicht doch das sie angespannt war konnte ich deutlich sehen. “Was willst Du hier Luc?” fragte sie und das Jean hier ausserhalb der Ränge sprach verdeutlichte mir sehr das hier einiges im Argen lag und sie auf das Protokoll gerade komplett verzichtete. “Eine Anfrage der sekundären Sicherheit vom Promenadendeck hätte ich zu besprechen mit dir. Aber das kann warten bis Du das hier geklärt hast.” meinte ich und ließ mir von Baker eine Kopie der Drohung an Jean aufs Padd schicken. ‘Mehr Futter für den Richter.’

-Tbc-
BildBild
Michaela Quinn
schreibt
Lieutenant Colonel Jean Torrent - Marine Corps
Commander Lucille Walker - Sicherheit
Lieutenant Commander Thomas Roberts - Sicherheit (NPC)
Master Chief Petty Officer Sharania Jean - Technischer Unteroffizier (NPC)
Mitglied im Irrenhaus ÖSF seit Stardate 3342
Antworten