NH - Lt Mitchell Montgomery - Tech - RPG01 Log 08 – SD: 21069.1025

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Ty Johnson
Beiträge: 13
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 00:57

Fr 22. Nov 2019, 10:16

NH - Lt Mitchell Montgomery - Tech - RPG01 Log 08 – SD: 21069.1025


Erwähnte Personen:

Direkt: Admiral Turner, Cpt Flogan
Indirekt: Shuttle Crew 2 Cmd Anderson,
NPCs: SCPO Sorace Sarkness, Ens Tremai Scott, MCPO Amanda Tapping

Wortzahl: 1060

Thema: May the odds ever be in your favour - The Hangar Games Part 8 – The Long Way Home

____: U.S.S. Starlight :____

Verloren war das falsche Wort. Ich stützte Scott zusammen mit Sarkness und wir transportierten den jungen und verletzten Ensign in Richtung Krankenstation. „Auch ne Art Lucifer zu entkommen. Gute Arbeit Ensign und danke für die Rettung.“ Murmelte Chief Sarkness. „Keine Ursache, Chief. Ich dachte mir ich tue Ihnen mal was Gutes.“ Antwortete Tremai Scott genau so leise und versuchte zu lächeln, doch der Schmerz in seinem Bein machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Das war keine vorgetäuschte Verletzung sondern leider bittere Realität. Immerhin die einzige Verletzung auf unserem Testflug der so viel Schlimmer hätte enden können. „Ruhe jetzt ihr beide. Das ist das Schiff des Admirals und wir können nicht ausschließen, dass sie überall Ohren hat.“ Befahl ich leise. Die beiden nickten kurz und hatten verstanden. Die Frage die mich am meisten interessierte war ziemlich einfach: erstens warum hatten wir so ein verdammtes Pech der Scharlachroten Hexe in die Arme zu laufen? Und Zweitens wer oder was hatte das Schiff gerammt oder angegriffen? Oder war es unser Shuttle gewesen? Nein eher nicht der Antrieb war hinüber, ich konnte mir nicht vorstellen, dass mit deaktivierten Systemen so etwas möglich war. Doch am heutigen Tag wunderte mich gar nichts mehr. Trotzdem blieb es mir ein Rätsel was hier passiert war. Ich lachte innerlich auf. Scharlachrote Hexe, dabei hatte gar kein rotes Haar. Grau war sie mit ein paar braunen Strähnen. Doch das rot ihrer Uniform und ihr Vorname Scarlett hatten diese Farbassoziation bei mir ausgelöst. Das erinnerte mich an meine Zeit beim Shuttleprojekt in der Entwicklungsabteilung. Wir hatten da ein altmodisches Whiteboard hängen an dem irgendwann jemand das Wort „Baum“ geschrieben hatte und der nächste hatte es durchgestrichen und Ast darunter geschrieben. So war die Assoziationskette geboren und jeder Ingenieur der vorbei lief ergänzte fortan die Liste. Gerüchten zu Folge hatte sich sogar der ein oder andere Admiral an diesem Büro Zeitvertreib beteiligt. „Da vorne ist es Ensign. Nicht mehr weit.“ Ich nickte in Richtung der Krankenstation. Keine zwei Minuten später trafen wir ein. „Doc wir haben hier einen Verletzten.“ Rief ich als wir eintraten. Unmittelbar erschien eine blaue Uniform vor mir. „Ich bin Doktor Carson Beckett. Helfen Sie ihren Kollegen auf das Biobett da drüben.“ Sagte er in einem schweren schottischen Dialekt. Der Klang seiner Stimme löste bei mir einen schweren Anfall von Heimweh aus. In Mitten all dieses Stresses fühlte sich dieser Dialekt nach Heimat an. „Sind Sie beide auch verletzt? Was ist mit dem Ensign passiert?“ Sarkness ergriff das Wort: „Uns geht’s gut Doc. Schauen Sie lieber nach Mister Scott. Ihn hat es bei der Erschütterung eben erwischt.“ – „Na von der Sorte haben wir hier noch ein paar mehr.“ Scherzte der Arzt während er Tremai scannte. „Gentlemen wenn sie nicht verletzt sind muss ich sie bitten zu gehen. Wir erwarten weitere Verletzte und wie sie sehen haben wir nicht nur begrenzt Platz. Chief Sarkness legte eine Hand auf die Schulter des Ensign. „Sie schaffen das schon Mister Scott.“ – „Natürlich Chief. Wer soll denn sonst auf Sie alten Deckschrubber aufpassen?“ Sarkness lachte auf. Ich nickte dem Ensign zu „Bis später Ensign.“ Und wir verließen die Krankenstation.

Problematisch an Schiffen war das Fehlen eines ausschweifenden Promadendecks. Wir waren Gäste an Bord und Admiral Turner hatte mich ja darüber informiert, dass sie sich bei mir melden würde. Solange wollte ich meine Freiheit noch ausnutzen. „Computer, wo kann man hier etwas essen?“ fragte ich. Und die Stimme der Starlight antwortete mir: „Die Messe befindet sich auf Deck 5.“ „Na dann Chief was halten Sie davon wenn wir einen Happen essen solange wir hier festsitzen?“ – „Mir soll es Recht sein, Sir. Was denken Sie hat der Admiral mit uns vor?“ – „Naja sie wird im Rahmen des Audits wohl unseren Zwischenfall untersuchen und dazu muss sie uns befragen, die Daten des Shuttles auswerten und die Reparaturprotokolle an Bord der New Hope einsehen. Ich denke solange wir hier an Bord sind, sind wir noch in ihrem Fokus. Wenn wir im Laufe der nächsten zwei drei Stunden die Sternenbasis erreichen hoffe ich mal, dass wir in der Masse untergehen. Sie hat unzählige Techniker die sie befragen lassen kann. Warum sollte sie sich als mit uns dreien befassen?“ – „Sir bei allen nötigen Respekt aber das erscheint mir reichlich naiv. Sie kennt unsere Namen. Wir sind in einen Vorfall verwickelt. Einen besseren Ansatzpunkt um ihr alles zerstörendes Brecheisen anzusetzen wird sie so schnell nicht finden. Naja bis auf den Piloten des Shuttles das uns gerammt hat oder falls jemand an Bord der New Hope, und verzeihen Sie mir den Ausdruck Lieutenant, so richtig scheiße gebaut hat.“ – „Na dann müssen wir wohl hoffen, dass jemand den Hangar in die Luft gejagt hat oder die Basis in zwei Teile zerteilt hat.“ –„ Schwache Hoffnung, Sir. Ich denke der Unglücksrabe von einem Shuttlepiloten ist unsere beste Chance.“ Das schlimme daran war, dass keiner von uns beiden scherzte.

„Flogan an Montgomery.“ – „Montgomery hier.“ – „Lieutenant, ich bin Captain Karon Flogan der Adjutant von Admiral Turner. Der Admiral wird vor unserer Ankunft keine Zeit für sie drei haben. Der Auditor für die technische Abteilung ist bereits an Bord der New Hope. Nach unserer Ankunft melden Sie sich umgehend bei Commander Anderson. Er ist bereits im Bilde und erwartet sie. Ansonsten wird sich unsere Ankunftszeit wegen des Shuttleunfalls wohl noch etwas verzögern. Wenn Sie einen Schlafplatz brauchen melden Sie sich bei Master Chief Petty Officer Amanda Tapping. Sie ist die Quartiermeisterin der Starlight.“ – „Verstanden, Sir. Vielen Dank für die Informationen.“ – „Ich würde sagen gern geschehen, Lieutenant aber sie haben unsere Pläne ziemlich durcheinander gewühlt. Und der Admiral ist kein großer Fan von solchen Überraschungen. Flogan Ende.“
„Fairerweise muss man sagen wir waren auch nicht erfreut von der Überraschung, dass uns der Admiral besuchen kommt oder Lieutenant?“ fragte Sarkness. Wir lachten beide. Es war kein lustiges Lachen sondern das Lachen der entweichenden Anspannung von uns beiden. Die Scharlachrote Hexe hatte keine Zeit für uns. Wie bedauerlich. Die Frage war nur ob sich unsere Galgenfrist nur verzögerte und aus welchem Holz dieser Commander Anderson war.


TBC
Antworten