NH – GC - Log 02 – 1st Lieutenant Beatrix Shepard – 21081.0857 - SFMC

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Gastcharakter
Beiträge: 9
Registriert: So 27. Okt 2019, 13:53

Mi 4. Dez 2019, 08:35

NH – GC - Log 02 – 1st Lieutenant Beatrix Shepard – 21081.0857 - SFMC

Personen: Lieutenant Colonel Jean Torrent, Corporal Clarissa Black (erwähnt)
NPCs: 2nd Lieutenant Kim Baker
Wörter: 615

=/0\= Starbase G-001 „New Hope“ = sekundäre äußere Sektion Alpha = Deck 142 = Starfleet Marines = Ausrüstungskammer =/0\=

Erschöpfte Gesichter waren in der Ausrüstungskammer zu sehen, doch waren Sie auch ein wenig stolz da es uns gelungen war ihre Kameraden erfolgreich ohne weitere Verluste aus der Simulation zu holen. Natürlich hatten wir uns die Notzugänge des Holodecks dafür ausgesucht da sich dort die einzige Möglichkeit befand ohne Beeinträchtigung des Programms ins Holodeck zu gelangen. Corporal Black war niedergeschlagen gewesen, dennoch hatte sie ihren Job mehr als gut gemacht und war der vorliegenden Situation und ihren begrenzen Möglichkeiten entsprechend vorgegangen. Der Bericht an Jean Torrent würde von mir entsprechend verfasst werden, aber sah ich während meines kurzen Gesprächs mit Black auch das ihre Akkus fast leer waren und sie die nächsten Tage etwas leichtere Kost bekommen sollte. Zudem hatten die Rekruten nun das vergnügen von mir ausgebildet zu werden und ich würde noch strenger sein als ich sowieso schon war, da wir das Audit von der Flotte im Nacken hatten. =A=Torrent an Shepard.=A= ertönte die angespannte Stimme meiner neuen Chefin aus meinem Communikator =A=Shepard hört.=A= antwortete ich knapp =A=Melden sie sich bitte umgehend in meinem Büro.=A= ihre Stimme klang angespannt, was aufgrund des Verlustes eines Rekruten unter ihrer Aufsicht kein Wunder war. =A=Aye Ma´am. Bin auf dem Weg.=A= gab ich von mir und stellte meine Waffen zurück in den Schrank und strich die etwas staubig gewordene Uniform glatt. „Umziehen verschieben wir auf später.“ Murmelte ich und verließ die Ausrüstungskammer in Richtung des Büros von Jean Torrent.

Die Türen zum Vorraum öffneten sich und eine frisch scheinende Kim Baker begrüßte mich direkt. „Guten Tag Ma´am , der Colonel erwartet sie bereits. Gehen sie einfach durch.“ Freundlich, aber dennoch dienstbeflissen nickte ich Baker aufmunternd zu und ordnete nochmal meine Gedanken ehe ich durch die zweite Tür Schritt und mich mit einem „1st Lieutenant Shepard meldet sich wie befohlen.“ Und nahm Haltung vor ihrem Schreibtisch an. „Rühren Lieutenant, lassen sie den Nonsens bitte wenn wir unter uns sind Bea.“ Ich lächelte knapp und nickte Jean zu „Danke Ma´am. Freut mich zu sehen das sie dennoch ihren Humor behalten haben. Was kann ich also für Sie tun?“ fragte ich sie und sie hielt mir ein Padd entgegen. „Wie oft denn noch Bea, nennen Sie mich bitte Jean.“ Sie schüttelte leicht mit dem Kopf „..Ich bin und war noch nie gut in sowas Bea, ich brauch ihre fachliche Meinung. Kann ich die Nachricht so an die Familie schicken?“ auf dem Padd stand die Nachricht an die Familie des gefallenen Rekruten. Solche Nachrichten waren nie leicht gewesen und für jemanden wie Jean Torrent die eher lachend in ein Feuergefecht laufen würde als solche Nachrichten zu überbringen waren die Worte doch sanft und entschuldigend gewählt. „Für einen Anfänger gar nicht schlecht…“ es fiel mir mehr als schwer doch ich brachte ein „..Jean.“ heraus. „Allerdings würde ich die letzte Passage etwas abändern. Darf ich?“ fragte ich und Jean lächelte „Nur zu.“ Also tippte ich eine kleine Korrektur auf das Padd und reichte ihr es wieder zurück. Ihre Augen flogen kurz über den Satz und sie schmunzelte leicht. „Darauf hätte ich auch selbst kommen können, aber wie gesagt das ist eigentlich nicht mein Bereich.“ Ich verstand sie auch mich hatte es Jahre gekostet endlich mit solchen Nachrichten firm zu werden, doch mit der Zeit hatte man leider auch bei sowas einen gewissen Dreh heraus.

„Jean, Sie haben mich sicherlich nicht nur wegen dieser Nachricht gerufen?“ gab ich von mir und musterte sie leicht. Sie legte das Padd beiseite, stützte ihre Arme mit den Ellenbogen auf der Schreibtischplatte ab und faltete die Hände zusammen. „Nun…“ fing sie an und jetzt würde es sicherlich interessant werden.

-Tbc-
Antworten