.:!*!:.NH.:!*!:.Log 03.:!*!:.Captain Vladimir Prochorowitsch.:!*!:.21090.0528.:!*!:.Audit.:!*!:.Fachbereich Sec/MC.:!*!:

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Gastcharakter
Beiträge: 13
Registriert: So 27. Okt 2019, 13:53

Fr 13. Dez 2019, 05:19

.:!*!:.NH.:!*!:.Log 03.:!*!:.Captain Vladimir Prochorowitsch.:!*!:.21090.0528.:!*!:.Auditteam.:!*!:.Fachbereich Sec/MC.:!*!:.

Wörter: 1.364
beteiligte: Lucille Walker, Jean Torrent (erwähnt), Lukas R. Pike, John Ertl, Damian Desean

.:!*!:.Starbase G-001 New Hope.:!*!:. sekundäre äußere Sektion Beta.:!*!:.Sicherheitsbereich.:!*!:.Büro Walker.:!*!:.Tag 3 morgens.:!*!:.

Der Russe hatte ein fotografisches Gedächtnis und so war es ein leichtes für ihn den Bereich, für den Commander Lucille Walker zuständig war, zu erreichen. Es herrschte hier, ebenso wie auf der gesamten Station ein heilloses Chaos. Die Ausreden waren also sicherlich vorprogrammiert, so gewappnet betrat der Captain das Büro und wurde sogleich freundlich aber bestimmend mit vollem Rang und zu seiner Überraschung korrekt ausgesprochenem Nachnamen angesprochen. (Log Walker)
Aufmerksam hörte der den Ausführungen der ehemaligen Sicherheitschefin der Station zu, erfuhr jedoch nicht warum man sie damals hatte ziehen lassen und was sie nun dazu bewog wieder zurück zur Starbase zu kommen. Die enorme Personalfluktuation, welche hier herrschte, war ein Hauptaugenmerkt des Audits, jedenfalls von Seiten des Russens, denn so etwas brachte immer Chaos. Beständiges Personal musste einfach auf die Station dann würde es sicherlich nicht ganz so schlimm aussehen hier. „natürlich ist das nicht möglich Commander, dennoch finde ich es doch verwunderlich das man sie hier unten beim Abschaum lässt, anstatt ihnen einen Posten weiter oben zu geben.“ Erklärte Vladimir ihr und sie lachte freundlich „Captain, ich habe mir diese Posten hier ausgesucht, einfach weil ich hier mit meinen Fähigkeiten besser eingesetzt werden kann als beim babysitten irgendwelcher Diplomaten. Anwesende ausgenommen.“ Kam es von ihr und Prochorowitsch musste es Walker einfach zugestehen das sie genau wusste was sie wollte.

„Nun Commander, da sie hier unten ja „scheinbar“…“ er ließ das Wort exakt betont im Raum stehen „…alles im Griff haben werde ich meine Runde mal weiterdrehen.“ Diesbezüglich und wegen der offenen Art von Commander Walker notierte sich der Russe einige Infos auf sein Padd welche er dann an Turner weiterleiten würde. Walker nickte knapp „Tun sie das Captain, wenn sie möchten kann ich sie gern bei der nächsten Razzia mitnehmen.“ Erklärte sie ihm und es erstaunte ihn schon ein wenig, dass sie ihn so offenherzig in Empfang nahm. Er nickte „Danke Commander, das wäre nett sie und ihre Truppe mal in Aktion zu sehen.“ Erklärte er und Walker lachte kurz „Kein Problem Captain. Ich melde mich dann bei ihnen.“ Prochorowitsch bestätigte dies nickend und verließ dann das Büro von Walker, um sich den nächsten Turbolift zu suchen.

Langsam meldete sich aber der nicht vorhandene Vodka und Vladimir merkte wie er langsam einen trockenen Hals bekam und normalerweise befeuchtete er diesen Regelmäßig mit seinem Wässerchen, was jedoch aufgrund des Unfalls mit der Starlight nicht möglich war. „Starfleet marines.“ Brummte der Russe nur und die Turboliftkabine setzte sich in Bewegung. (Log 04 Hernandez)

.:!*!:.Starbase G-001 New Hope.:!*!:. sekundäre äußere Sektion Beta.:!*!:.Starfleet Marines.:!*!:.Tag 3 morgens.:!*!:.

„Kann ich ihnen noch irgendwie behilflich sein Captain.“ Ertönte die freundliche Stimme der Assistentin von Lieutenant Colonel Torrent an das Ohr des Russen und diese lächelte sie freundlich an. „Nein Danke 2nd Lieutenant, vielen Dank dennoch für ihre Mühen.“ Erklärte er und sie nickte „Auf Wiedersehen Sir.“ Kam es von ihr freundlich und bestimmend was für den Russen jedoch nicht überraschend kam. Baker, so hieß die Junge Frau war selbst erst seit ein paar Tagen die Assistentin für Torrent. Warum ein Lieutenant Colonel eine Assistenz hatte war eines der Dinge, die er zu ergründen hatte, doch vorerst stand noch ein Besuch beim eigentlichen Leiter der Marines an, Brigadier General Pike, das war ein Mann Sondergleichen, wenn man nach den Akten ging. Vladimir freute sich schon auf das Wortgefecht, welches es sich sicherlich mit ihm Liefern würde. Torrent hatte ihm klar gemacht, dass es noch Baustellen gab, ob sich der General ebenso zu solch einer Selbstverurteilung herablassen würde. Der Weg zu Pike war nicht gerade um die Ecke, so hatte der Russe jedoch Zeit seine Gedanken ein wenig zu ordnen, oder besser gesagt es zu versuchen da der Vodka Entzug langsam, aber sicher, auf sein Gemüt schlug, also seine Laune stetig in Richtung Gefrierpunkt sank. Die Vorzimmerdame des Generals versuchte vergeblich ihn davon abzuhalten sein Büro zu betreten was ihm ein „Was zum Teufel…“ zur Begrüßung bescherte.

„Guten Morgen General Pike. Mein Name ist Vladimir Prochorowitsch und ich habe ein paar Fragen an sie zum desolaten Zustand ihrer Abteilung.“ Fiel der Russe quasi direkt mit der Tür ins Haus und Pike starrte sein gegenüber nur fragend an. „Meine Abteilung, wie sie so schön sagen hat die Flotte eigentlich nichts anzugehen.“ Kam es von Pike und ein „Die Hälfte von euch Auditoren hat nicht einmal einen entsprechende Sicherheitseinstufung um auch nur ansatzweise auf die Berichte zugreifen zu können…“ murmelte er leise jedoch vernahm Prochorowitsch jedes Wort davon. „Da Irren sie sich General. Admiral Turner kann auf JEDEN Bericht zugreifen.“ Erklärte der Mann in Rot seinem gegenüber in Grün und dieser Funkelte ihn schließlich an „Was wollen sie von mir Prochorowitsch, rücken sie raus mit der Sprache ich habe weitaus andere Sachen zu klären als für sie den Hampelmann zu machen.“ Der Russe sah den General an und musste ein wenig Schmunzeln als er sich vorstellte wie er hier eine Sportliche Übung zu seiner Belustigung veranstalten würde. „Hubert war schon bei mir und hat mir erzählt wie sie seine Stellvertreterin aufgehetzt haben. Nennen sie das eine Überprüfung?“ fragte Pike und der Spezialist für Sicherheit und Feldtaktik grinste erneut „Nun, wie mir Lieutenant Colonel Hernandez bereits mitgeteilt hatte ist das faule Teil der Medizinischen Abteilung leider der Hauptleiter. Er schiebt alles auf andere, steht nicht für seine Leute ein und Fehler macht er schon mal gar nicht. Was ist Hubert? Ein Roboter. Zudem scheint er eine persönliche Fehde gegen Lieutenant Colonel Torrent zu haben soweit meine Informationen korrekt sind. Die Frage, die sich mir eigentlich eher stellt, ist folgende: Warum hat dieser, laut den Daten und auch seinen Taten, inkompetente Person, den Posten des Stabschefs der Medizin noch inne?“ der Blick des Russen ruhte auf dem General ihm gegenüber welcher seine Informationen nun einmal komplett überdachte. „Das werde ich klären.“ Entgegnete der General knapp „Sonst noch was?“ fragte dieser schroff und Prochorowitsch notierte sich seine „Zusammenarbeit“ während er mit dem Kopf schüttelte „Nein Danke. Ich habe hier alles denke ich.“ Dann verschwand der Russe aus dem Büro des Generals und beschloss erst einmal eine Pause zu machen. Die restlichen Subabteilungen der Sicherheit würde er am Abend oder in der Nacht besuchen.

.:!*!:.Starbase G-001 New Hope.:!*!:. primärer mittlerer Komplex.:!*!:.Promenadendeck.:!*!:.Sicherheitsbüro.:!*!:.Tag 3 auf 4.:!*!:.

Nach einer erholsamen Pause und etwas schlaf fand Prochorowitsch seinen Weg in das Sicherheitsbüro auf dem Promenadendeck welches Tagsüber von Commander Nico Huch geführt wurde. So stand es in seinen Akten, die ihm vorlagen, nachts jedoch schien ein Ensign Ertl hier das Ruder zu führen, jedoch war seine Akte keine die man von einem Leitenden Schichtführer lesen wollte. Ehemaliger Sträfling. Kopfschüttelnd wunderte es den Russen also nicht das das Büro LEER war. (Log 10 Ertl)

Der aufkommende Alarm zeigte dem Russen direkt das Ertel zwar ein Sträfling war und in seinen Augen ungeeignet für den Posten, doch ließ er sich nicht darin beirren diese Aufgabe dennoch ruhig und sachlich anzugehen weswegen sich Vladimir einige Notizen machte. Unter anderem auch die versuchte Bestechung eines Auditors, denn nichts anders war es dem Russen eine Vodka „während“ seiner Arbeit anzubieten. Am liebsten hätte sich Prochorowitsch die ganze Flasche hinter die Binde gekippt, doch war er professionell genug seine Sucht nicht ganz so offen zur Schau zu stellen. Er würde, so hatte er es geplant, die Flasche einfach als Beweismittel konfiszieren und damit hatte er direkt zwei Positionen abgedeckt. Beweis für die versuchte Bestechung durch Ertl, sowie ein paar Tage ruhige Hände durch die wieder zufuhr des Wässerchens zu seinem Körper. Der zweite im Raum nach dem Alarm war ein Damian Desean, ein Crewman, jedoch laut seiner Akte eigentlich ein Lieutenant, der nach einer fallengelassenen Klage jedwede wieder Beförderung abgelehnt hatte. Prochorowitsch sah von seinem Padd mit der aktuellen Akte des jungen Betazoiden auf und nickte ihm kaum merklich zu. „Lassen sie sich von mir nicht stören Gentleman, ich beobachte nur und mach mir meine Notizen. Arbeiten sie einfach so als wenn ich nicht da wäre. Sie auch Mister Desean.“ Erklärte der Russe und war nun gespannt was genau diesen Alarm ausgelöst hatte und vor allen Dingen in wie weit die Herrschaften bei solch einem Stationsweiten roten Alarm mit den anderen Abteilungen kommunizierten.

-Tbc-

-----------------------------------------------------
Captain Vladimir Prochorowitsch
Auditor unter Admiral Turner
Fachbereich Sicherheit/Marines
Antworten