*~*NH*~*MLog13*~*Colonel Miranda Hernandez*~*21177.0575*~*MCMO*~*SFMC*~*

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Faedre
Beiträge: 200
Registriert: Fr 18. Nov 2011, 13:27
Wohnort: Los Angeles

Mo 9. Mär 2020, 05:46

*~*NH*~*MLog13*~*Colonel Miranda Hernandez*~*21177.0575*~*MCMO*~*SFMC*~*

Personen: Faedré Verreuill (erwähnt), Mary Jane Wellington
NPCs: Cmdr T’Sai, Anna Saar

Wörter: 743

*~*G-001*~*NH*~*primärer mittlerer Komplex*~*medizinische Abteilung der Sternenflotte*~*Deck 365*~*Hauptkrankenstation

Morpheus. Ein Name der mir seit einigen Stunden wirklich ein lächeln auf die Lippen brachte, nach einer kurzen Durchsage einer sanften Stimme war es das Verteidigungsprogramm Morpheus welches die restlichen Jentârk auf den Oberen Decks des primären Komplexes außer Gefecht setzte und wir so ungestört, ohne das uns die Disruptorschüsse um die Ohren flogen, die Verletzten behandeln und auf die verschiedenen Krankenstationen bringen konnten. Ein Ruf erreichte mich von meiner Stellvertreterin, welche mitteilte das einige unserer Leute in der Hauptkrankenstation gelandet waren, leider hatten nicht alle eingesetzten Mediziner die Weisheit die Patienten entsprechend ihrer Zugehörigkeiten zu verteilen. So stand ich nun in der Hauptkrankenstation, jener auf welche ich auch mein Herz geschickt hatte und hoffte inständig, dass es ihr gut ergangen war. Bisher war es niemanden bekannt wie nah sich Mary Jane und ich eigentlich standen, doch würde sich das hoffentlich bald ändern, denn die Sache mit den Jentârk hatte mir deutlich gemacht wie schnell man etwas das einem wirklich am Herz lag verlieren konnte. „Colonel Hernandez?“ fragte eine sanfte Stimme und ich lächelte knapp als ich Commander T`Sai erkannte, die hiesige Chefmedizinerin. „Commander T`Sai, so langsam flaut der Patientenstrom ab?“ fragte ich und sie nickte knapp „Ja in der Tat, allerdings haben einige meiner Leute auch ein paar ihrer Grünlinge hergeschickt. Sobald sie stabil sind werden sie auf ihre Krankenstation gebracht. Deswegen sind sie doch hier oder?“ fragte sie und ich nickte knapp „Auch Commander. Ich habe vor etwas mehr als 2 Stunden eine junge Wissenschaftlerin hergeschickt und wollte mich nach ihrem befinden erkunden. Wir sind…“ weiter kam ich nicht denn T`Sai nickte „Petty Officer Wellington befindet sich im Aufwachraum 3. Lieutenant Verreuil ist noch bei ihr falls sie Fragen zur Operation oder dem Zustand haben. Wenn sie dort fertig sind können wir uns gern mal einen Augenblick in meinem Büro unterhalten, ich hätte da das ein oder andere Anliegen an sie.“ Erklärte sie und ich nickte knapp.

*~*G-001*~*NH*~*primärer mittlerer Komplex*~*medizinische Abteilung der Sternenflotte*~*Deck 365*~*Hauptkrankenstation*~*Aufwachraum 3*~*

Die Worte von Lieutenant Verreuil hallten noch nach bei mir ‚Es war verdammt knapp.‘ war etwas was ich natürlich nicht hören wollte geschweige denn mir selbt eingestehen das ich fast die Frau verloren hätte, die mir wirklich etwas bedeutete. „Miri , alles in Ordnung bei dir?“ fragte Mary Jane besorgt und erst dann versuchte ich das Rauschen in meinen Ohren und das Herzrasen was die Erkenntnis, das ich Mary Jane fast verloren hatte mit sich gebracht hatte unter Kontrolle bringen konnte. „Ja, es geht mir JETZT wieder gut.“ Meinte ich und trat an ihr Bett heran. „Das ist aber sicherlich nicht ganz Regelkonform das der Colonel hier aufschlägt, oder?“ fragte sie und lächelte mich an, dieses verschmitzte herausfordernde Lächeln was mich schon bei unserer ersten Begegnung von ihr fasziniert hatte. „Nein eigentlich nicht. Aber ich wollte wissen wie es dir geht, die Arbeit fällt schwer wenn man sich immer Sorgen macht um jemanden den man liebt.“ Kam es nun von meinen Lippen und das leuchten in den Augen von Mary Jane welches ich mit diesem Satz ausgelöst hatte entschuldigte mich für die sorgen der letzten Stunden und ich wusste das sie genau die richtige für mich war. „Eigentlich müsste ich ja sauer auf dich sein weil mich einfach so weggeschickt hast…“ fing sie stattdessen an und ich musste schmunzeln „…aber ich weiss natürlich das ich es vor alldem dieser Aktion zu verdanken habe das mein hübscher Knackarsch jetzt hier auf dem Bettchen rumlümmeln darf.“ Ich schmunzelte als sie das sagte. „Na ich hänge halt an dem Knackarsch und allem was dazu gehört, zudem hätte ich dich vor Ort nicht operieren können. Aber sag mal Lieutenant Verreuill sah mich so wissend an, etwas was ich über sie wissen sollte?“ fragte ich und Mary Jane lachte kurz „Nein eigentlich nicht. Faedré ist eine alte Freundin. Achja und Betazoidin.“ Daher also das Wissen. „Sie weiß von uns?“ fragte ich und Mary Jane schüttelte mit dem Kopf „Nicht direkt, aber sie wird eine Ahnung haben. Fae ist aber niemand der sowas breittritt, falls das deine Sorge ist?“ beantwortete Mary Jane mir eine nicht gestellte fragte. „Selbst wenn, ist es mir egal. Von mir aus können es alle wissen das wir zusammengehören. Wir gehören doch zusammen, oder?“ fragte ich nun da ich endlich Gewissheit haben wollte, auch wenn ich damit wusste das ich Mary Jane eine schwere Bürde auflud. Mit einer Marine zusammen zu sein würde für MJ sicherlich alles andere als einfach werden.

-Tbc-
FleetCaptain Faedré Delavere
schreibt
Lieutenant Faedré Verreuil
Medizinerin und Counselor an Bord der Starbase G-001 "New Hope"
sowie
Colonel Miranda Hernandez
Chefstabsmedizinerin der Marines an Bord der Starbase G-001 "New Hope"
Liebe, wie es dir gefällt - Kushiel
Schülerin der ehrwürdigen und unvergessenen Michaela Quinn
Antworten