NH - PO3rd. Gerry McKennly - Sec - ULOG03 Stardate:21228. 1367

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Gerry McKennly
Beiträge: 24
Registriert: Sa 27. Aug 2011, 09:28
Wohnort: Mörbisch am See

Mi 29. Apr 2020, 12:41

NH - PO3rd. Gerry McKennly - Sec - ULOG03
Stardate: 21228.1367
Personen: Crewman Skip
NPCs: John MacAren, Ian Marley
Erwähnt: Captain Riana Seymore, Colonel
Jean Torrent
Wörter: 941


-- Promenadendeck –
Ich trat aus dem Lift und lies mein blick über das Promenadendeck wandern. Es war einiges los, aber so sollte es ja auch sein. Doch was mich wundert, wie Schaft es die Stadtionsleitung das es so dezent nach Rosen duftete.

Der Duft erinnerte mich stark an meine Kindheit. Denn in einen Park gab es eine Ecke wo viele Rosen wuchsen und dort duftete es auch immer so.

In Erinnerungen schwelgend ging ich weiter. Als erstes ging ich am klingonische Restaurant vorbei und blieb da mal kurz stehen. Unentschlossen schaute ich mich um, ob ich hinein gehen sollte. Aber dann entschied ich mich anders und ging weiter. Das Far Oasis sagte mir momentan mehr zu. Außerdem meinte John, das es auch oft von der halben Truppe besucht wurde. Ich schlenderte bei einem weiteren Restaurant vorbei das New Hope hieß. Darin durfte es gerade eine Hochzeit geben oder eher eine Verlobungsfeier. Da gerade zwei Personen am Boden knieten und sich küssten. Mit einem grinsen ging ich weiter. Dabei kam ich bei einigen Gewandgeschäften vorbei. Plötzlich merkte ich das der Rosenduft intensiver wurde, schon fast penetrant intensiv. Fast wie im Rotlicht Bezirk auf Risa. Ich blieb vor einen Frisiersalon stehen und schaute beziehungsweise schnupperte mal in die Richtung. Da sah ich wie sich ein Mann aufregte und bei seine Angestellten abreagierte. „Er aß die …… dann noch …. seltene und teures Haaröl …… ruiniert ….. das ist eine Katastrophe ……“ hörte ich paar Wortfetzen von dem Besitzer des Salons. „ ..... ist ja unerhört, gehen wir zu New Hope. Da stinkt es nicht so wie hier“ hörte ich hinter mir und drehte mich um. Da bemerkte ich das mehrere Gäste ein Lokal Verliesen. Neugierig ging ich näher zu dem Lokal. Der Rosenduft, mit einer weiteren anderen stechenden Duftnote, wurde abartig intensiv.
Instinktiv hielt ich meine Finger vor die Nase und versuchte durch den Mund zu atmen, damit der strenge Geruch nicht so heftig ist.

„oh gut das sie da sind Petty Officer, der Melmacianer kam in mein lokal und vertreibt mir all meine Gäste mit seinen stinkenden Ausdünstungen. Bitte tun sie was,“ sprach mich ein gut gekleideter Mensch an. Da merkte ich erst, das es der Besitzer vom Far Oasis sein musste. „ alles gut, nur mit der ruhe. Mein Name ist Gerry McKennly, ich bin zwar noch nicht im Dienst . Aber das sollte, denke ich mal, kein Problem sein. Kennen sie diesen Herrn denn?“ versuchte ich ihn zu beruhigen. Mein Gegenüber versuchte etwas durch zu atmen um sich zu beruhigen. Das war in der intensiven dicken Luft nicht gerade leicht. „ Entschuldigen sie bitte. Ich bin John MacAren, der Besitzer von Far Oasis. Aber der Gestank ist ein Problem und nicht gut. Ja ich kenne ihn. Er heißt Skip und kommt des Öfteren her. Sowie fast die ganze Besatzung der Basis. Tun sie doch etwas, er ruiniert mir noch das ganze Geschäft mit diesem Gestank.“ Sagte er, nahm mich am arm und drängte mich zu seinen Lokal. Ich ging paar Schritte mit. Dann blieb ich stehen und fragte MacAren " Mr. MacAren was ist ihnen an den Herrn so aufgefallen? Irgend was ungewöhnliches oder so?" mit der Frage schaute ich nachdenklich zum Frisiersalon. Kurz regt es mich und schaute erwartungsvoll MacAren an. " hmmm, es hat so den Anschein als wäre er betrunken. Doch war er bis jetzt nie so....... " schilderte er mir." Verstehe schon. Ich werde mein möglichstes tu." versuchte ich ihn zu ermutigen. Nachdenklich blieb ich noch stehen und dachte kurz nach. Hmmm, der Besitzer des Beauty Salon La Vie est Belle ist aufgebracht, gleich danach auch der Besitzer des Restaurants, hmmm. Ich entschied mich, direkt mit ihm mal zu reden und ging zu Skip. Mal sehen was daraus wird. Beim Melmacianer angekommen versuchte ich mich mit einem räuspern bemerkbar zu machen. Doch durch den intensiven Geruch wurde es eher zu ein würgendes Husten, das mir auch Tränen in die Augen drückte.

Er drehte sich um, sah mich überrascht an und meinte nur süffisch „Kann isch Ihnen helfen Monsieur?“ da sah ich erst seinen Dienst grad und erwiderte " Crewman Skip, geht es ihnen gut. Denn sie sehen mir nicht gerade gesund aus." Skip schaute auf sein Fell und grinst mich an. Doch sein grinsen starb schnell und seine Augen wurden feucht. Er stand auf und hob seine Pfote und sprach. "Mir geht esch gut. Nur das Leben isch so grausam zu......." auf einmal würgt es Sikp. Ich sah mich um und schnell schnappte ich vom neben Tisch einen Art Sektkübel, hielt ihn Skip unter sein Gesicht. Der Crewman nahm den Kübel an sich und hielt seine schnauze hinein. Schnell schaute ich mich um und sah eine Türe die anscheinend hinter das Lokal führte. Ich drängte Skip in den angrenzenden Raum. Da geschah es auch schon. Er übergab sich in den Eimer und es stank noch heftiger als vorher. Hinter mir tauchte MacAren auf. "Was tun sie da und was soll das denn werden. Ooohhh Man" angewidert wandte er sich ab und wollte sich weiter aufregen. Doch ich kam ihn zuvor " Wollen sie das er sich da draußen übergibt. Denn dann können sie für länger als nur paar Stunden das Geschäft schließen um sauber zu machen. Ach und den Geruch würden sie auch nicht so schnell los werden." das sah er ein. Skip erleichterte sich abermals in den Kübel. Der mittlerweile voll mit erbrochenen ist. Ich nahm Skip den Eimer ab und drückte ihn MacAren in die Hand damit er ihn ausleeren konnte. Der war nicht gerade erfreut darüber, tat es aber trotzdem.

Da kamen weiter Leute in den Raum. Es war jemand von der Sicherheit und einer von der Medizin. Es dürft jemand die Vorkommnisse gemeldet haben. Der Doc kümmerte sich um Skip und verabreicht ihm mit dem Hypospray ein Medikament.
Antworten