NH/PRO - Crewman Recruit V. Lionel - Med - Log 01 - SD: 21311.0173

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Verena Lionel
Beiträge: 23
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 07:34

Di 21. Jul 2020, 00:45

Wörter: 701
Personen: Captain Riana Seymore, LtCmdr Ciriella Feranion
NPC: Minerva, Mampfred


=/\= NH Deck 272 - Quartier Kelley / Lionel, Tag 1 (05:00 Uhr) =/\=

Ich verließ meinen Alkoven recht früh. Gestern bekam ich den Befehl die U.S.S. Prophecy auf eine Mission zu begleiten. Ich verstand nicht so recht wieso gerade ich dafür ausgewählt worden war. Soweit mir zu Ohren kam gab es dort keine Regenerationseinheit. Wenn das stimmte hatte ich ein ernst zu nehmendes Problem. Ich brauchte meinen Alkoven. Mir blieben sonst nur Aufputschmittel, doch war der Nutzen geringer als die Schäden die dies verursachen konnte. Mit Sorgenfalten auf der Stirn machte ich mir einen Kaffee während Jason schlief und nahm Minerva auf den Arm. Mich von ihr für die Dauer der Mission zu trennen war eigentlich undenkbar für mich. Es brach mir das Herz mein ein und alles hier zu lassen, doch wusste ich nicht, ob sie auf dem Schiff erlaubt war. Der einzige Trost war, dass ich sie versorgt und geliebt wusste. Als ich den Befehl genauer durch las verbesserte dies meine Laune kein bisschen. Man hielt mich wohl wirklich für einen Frischling. War meine Akte so durcheinander geraten, dass meine Zeit auf der Europa vergessen wurde? Dennoch packte ich vorsorglich meine Sachen für diesen Einsatz. Als ich Mampfi hörte ließ ich ihn herein. Ich hatte immer ein paar Leckerlis für ihn, jedoch hatte ich nicht so viel Zeit. Ich machte mich rasch fertig während die beiden spielten. Ich musste mit Captain Seymore sprechen.


=/\= PRO Deck 1 – CO Büro, Tag 1 (08:00 Uhr) =/\=

Als ich auf dem Schiff mit meiner Tasche ankam sah ich mich auf meinem Weg um. Eigentlich wollte ich Captain Seymore nicht so früh behelligen, doch es gab ein oder vielleicht auch zwei Dinge die keinen Aufschub duldeten. Ich betätigte also den Türsummer, bis sich die Türe öffnete. Ich machte mir recht schnell einen Eindruck als ich herein trat und die Frau vor mir ansah. “Captain... Ich hoffe ich störe nicht.”, sprach ich verlegen. “Ich bin hier um mich an Bord zu melden und... wenn ich nicht allzu ungelegen komme würde ich Sie gerne sprechen, Ma'am.” Die Frau vor mir wirkte jedoch offen und freundlich, weshalb ich kurz schluckte bevor ich weiter sprach. “Ich wollte zunächst auf einen scheinbaren Fehler in meiner Akte hinweisen... Ich habe vor längerer Zeit, genauer gesagt bevor ich eine Borg-Drohne war diente ich 20 Jahre auf der U.S.S. Europa D als Medizinerin. Mein Rang als Crewman den ich seit meiner Rückkehr in den Dienst trage hat wohl für Verwirrung gestiftet. Ich war nur etwa 9 Jahre außer Dienst dank... Ich denke ich muss das nicht erklären... Was das andere betrifft... Ich wollte mich erkundigen, ob es an Bord eine Regenerationseinheit gibt... Es ist für mich schlimm genug meine Therapiebegleitung auf der Station zurück zu lassen, doch ohne eine Möglichkeit mich regenerieren zu können bin ich auf Dauer nicht effizient.” Ich musste erneut schlucken.


=/\= Deck 2 – Offiziersmesse (13:00 Uhr) =/\=

Ich hielt mich während des Kaffeekränzchens zurück. Vermutlich war ich hier sogar die älteste, weswegen es sich wirklich seltsam anfühlte. Ensign Newman war deutlich besser im Smalltalk... Vermutlich war ich auch mal so gewesen, doch es zehrte schon an mir, das ich, gerade ich Crewman war, dabei war ich wohl schon im Dienst gewesen während Newman die Windeln gewechselt bekam. Ich hörte somit einfach zu. Als davon die Rede war, dass der Dienst auf dem Schiff eine Belohnung war runzelte ich ganz leicht die Stirn. Da war er wieder... der Gedanke an meinen Rang und ich zwang mich mir nichts anmerken zu lassen. Es war anders, wenn ich im Dienst war. Da hatte ich meine Arbeit. Doch ein wenig platzte es aus mir heraus. “Belohnung? Für was?”, fragte ich. Die Antwort war wenig zufrieden stellend. Nachdem sich alle Vorstellten, war es nur folgerichtig, dass auch ich das tat. “Crewman... Verena Lionel. Vor meiner Assimilation Lieutenant-Commander auf der U.S.S. Europa D und als Ärztin tätig. Derzeit bin ich Krankenschwester. Ich bin 41 Jahre alt, bin verwitwet und bin wie wohl unbestreitbar ist eine ehemalige Borg-Drohne. Zu meinen Hobbys zählen Holoromane, Klassische Bücher lesen und Velocity.” Dass ich gelegentlich zeichnete verschwieg ich. “Auf der Sekundären Krankenstation kümmerte ich mich zuletzt um die Behandlung und Betreuung der Kinder. Ihnen fällt der Umgang mit meinen Implantaten wohl leichter.” Ich bemühte mich zu lächeln. Mein Blick fiel auf das PADD was ich bei mir trug, welches die Bestandsaufnahme der Medikamente beinhaltete. Ich wollte es gleich abgeben.
Crewman Recruit Verena Lionel | Nine of Twenty-One
Krankenschwester der Sekundären Krankenstation Starbase G-001 New Hope

Melinda Montgomery
Köchin des Far Oasis
Antworten