PRO – MLog 07 – LtCmdr Ciriella Feranion – SD: 21311.2370– DCMO

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
Michaela Quinn
Stellv. Spielleiter [sSL]
Stellv. Spielleiter [sSL]
Beiträge: 1113
Registriert: Di 11. Jan 2011, 03:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Di 21. Jul 2020, 22:43

PRO – MLog 07 – LtCmdr Ciriella Feranion – SD: 21311.2370– DCMO

Beteiligte Personen: LtCmdr Faedré Verreuil, Captain Riana Seymore, SgtMj Lena Lewis, Crewman Verena Lionel (erwähnt)
NPC: Ensign Harriet Newman
Wörter: 1040

=M=U.S.S. Prophecy =M= Deck 5 =M= Krankenstation=M=

Kurz nach dem Start hatte mich Faedré darum gebeten die Schicht bereits zu übernehmen da es ihr wohl nicht besonders ging. In ihrer Verfassung natürlich kein Wunder, dennoch konnte ich mir ein „Wenn es schlimmer wird ruf mich bitte.“ Nicht verkneifen was Faedré ein wenig zum Schmunzeln brachte. „Wird gemacht, Doc.“ Kam noch von ihr ehe sie verschwand und ich dann die letzten Akten der kleinen Medizinischen Mannschaft überprüfte. Bisher hatten wir alles was notwendig war, sogar die Regenerationseinheit für das Quartier von Crewman Lionel, hatte Faedré besorgen können. Woher genau, das wusste wohl nur jene die daran beteiligt waren. Gerade als ich die Akten schloss, kam eine Nachricht von Captain Seymore herein und ich betätigte die Kontrollen sodass die CO auf meinem Bildschirm auftauchte. „Faedré…“ fing sie an und ich schmunzelte „Tut mir Leid Captain, Faedré ist in ihr Quartier gegangen. Wie kann ich behilflich sein?“ fragte ich und als ich dann zu hören bekam „Beim medizinischen Personal bitte die Protokolle der Sternenflotte auffrischen. Ich hatte hier gerade Besuch von Crewman Lionel, normalerweise sind für solche Sachen doch die Abteilungsleiter zuständig, nehme ich an? Oder wussten sie von dem Besuch der Crewman bei mir?“ fragte sie und ich sah sie erstaunt an. „Nein Ma´am, da Faedré diesbezüglich auch nichts gesagt hat denke ich das die Crewman das aus eigenem Antrieb tat. Ich werde mir ihr reden.“ Seymore nickte „Ich kenne die Akte der Crewman, nur weil sie vor ihrer zeit als Borg ein Offizier war, heißt das noch lange nicht das man ihr die damaligen Privilegien auch zugesteht, laut der Borgkommision steht sie noch immer unter Beobachtung. Teilen sie ihr sanft mit das jedwede Anfragen über den Tisch von ihnen und Faedŕe gehen müssen.“ Erklärte die CO und ich war mehr als nur froh das ich mit ihr Sprach und nicht mit der XO denn dann wäre das Gespräch sicherlich nicht so freundlich. „Natürlich Captain.“ Meinte ich und Seymore schloss den Kanal. Das war mal ein schöner Einstieg hier.

„Schlechte Nachrichten?“ fragte eine mir sehr wohl bekannte Stimme und ich lächelte direkt als Lena ihren Kopf leicht schief legte. „Nicht wirklich, nur etwas mehr Arbeit als gedacht.“ Brachte ich hervor und sie nickte „Soll ich später wiederkommen?“ fragte sie und die Antwort „Nein.“ Kam automatisch da ich mich wirklich freute sie zu sehen und mein Herz machte noch mehr Sprünge seitdem wir uns etwas ausgesprochen hatten und nun wussten das wir beide für den anderen etwas empfanden. „Soll ich jemanden den Kopf zurechtrücken? Da habe ich gerade Übung drin.“ Kam es von ihr und ich hob eine Augenbraue. „Die Übung mit der Sicherheit so schlecht verlaufen?“ fragte ich und Lena schüttelte mit dem Kopf „Die Übung an sich war ein Erfolg, doch die Zusammenarbeit war eine Katastrophe und die Fehler liegen zum Glück auf beiden Seiten. Mit Lieutenant Ertl und Commander Roberts jedoch kann man sowas gut besprechen. Die Jungen Unteroffiziere die die Übung geleitete hatten waren zwar Erfahren, aber nicht erfahren genug um mit unserem Schlag mitzuhalten. Aber das wird sich noch legen.“ Lena sah mich an „Und bei dir?“ fragte sie und ich erzählte knapp von der Sache mit Miss Lionel. „Das aber ein harter Verstoß gegen die Kommandokette.“ Bemerkte sie und ich nickte knapp „Schon aber vielleicht wusste sie es einfach nicht besser.“ Fing ich an doch Lena schüttelte mit dem Kopf „Mit dem Wissen eines Lieutenant Commander WEIß sie dass man das nicht macht. Das ist keine Entschuldigung Ciri. So etwas darf nicht mehr vorkommen.“ Meinte Lena und ich wusste das sie als Marine sehr auf die Einhaltung der Protokolle und Vorschriften bedacht war. „Du bist sicher nicht gekommen um mit mir über Protokolle zu reden oder?“ fragte ich schmunzelnd und Lena lachte „Nein, da es noch relativ ruhig ist wollte ich die Eigentlich zum Essen einladen, da du aber im Dienst bist wollte ich die Zeit mit dir verbringen bis ich ins Bett muss.“ Erklärte sie und ich lächelte sie an. „Ich habe hier noch ein paar Sachen zu tun, aber wenn du was essen magst, kannst du uns ja was aus dem Replikator holen.“ meinte ich und deutete nach hinten in den kleinen Arbeitsbereich hinter dem Büro. NRPG: Bällchen für Lena

Nachdem Lena gegangen war, war meine Laune deutlich besser, was sicherlich auch daran gelegen hatte das sie mich zum Abschied sanft auf die Wange geküsst hatte. Noch immer brannte die Stelle leicht und ich musste mich wieder auf die Arbeit konzentrieren, also Schickte ich eine Nachricht an Crewman Lionel das sie sich vor dem Schichtbeginn am nächsten Tag bei mir melden sollte. (NRPG: Bällchen für Verena)
„Verreuil an Feranion.“ Ertönte auf einmal eine gequält klingende Faedré und ich griff bereits nach einem Medikit als ich den Ruf entgegen nahm. „Ich höre Faedré.“ Meinte ich und bekam ein „Krämpfe.“ Als Antwort was reichte um mich im Laufschritt auf den Weg in ihr Quartier zu machen. „Harriet, sie haben die Krankenstation. Ich bin bei Faedré.“ Rief ich meiner Schichtkollegin zu, welche im hinteren Arbeitsbereich gerade einige Sachen für den nächsten Tag vorbereitete, dann verließ ich die Krankenstation.

=M=U.S.S. Prophecy =M= Deck 5 =M= Quartier Verreuil =M=

Faedré’s Quartier war zum Glück nicht weit von der kleinen Krankenstation, im Vergleich zu der auf der Starbase, entfernt sodass ich keine 2 Minuten gebraucht hatte. Die Türen zu Faedré’s Quartier öffneten sich automatisch und ich sah sie besorgt an als ich sie auf der Couch liegend vorfand und die ihre Hände auf dem Bauch platziert hatte. Ihr stand die Angst ins Gesicht geschrieben, sodass ich direkt den medizinischen Tricorder auspackte und sie scannte. Ihre gesamte Bauchmuskulatur hatte sich verkrampft und ich musste nun rausfinden warum, vor allem aber musste ich sicherstellen das es ihr und dem Ungeborenen gut ging. „Bist du auf der Couch eingeschlafen?“ fragte ich während der Tricorder surrend seiner Arbeit nachging. „Nein, ich war zuerst im Schlafzimmer… als die Krämpfe begannen hatte ich ersucht sie zuerst mit etwas Tee zu bekämpfen doch funktionierte das nicht. Also habe ich dich gerufen.“ Ich nickte knapp und sah mir dann die Ergebnisse an „Was?“ fragte sie sodass ich ihr einfach den Tricorder hinhielt.

-Tbc-

NRPG: Megabällchen für Fae
BildBild
Admiral
Michaela Quinn
schreibt
Colonel Jean Torrent - Marine Corps
LieutenantCommander Ciriella Feranion - Medizin
sowie
Lieutenant Holiday Walker - Wissenschaft

Mitglied im Irrenhaus ÖSF seit Stardate 3342
Antworten