PRO - Ensign Harok, TEC - MLog 07 - Stardate: 21322.1058

Begleitschiff: USS Prophecy NCC - 202012 - Intrepid - Refit Class
Inter.SL: FCpt.Kami - stellv. SL: VAdm. Michaela Quinn

Moderatoren: Chakoty, Oberkommando

Antworten
Benutzeravatar
JohnErtl
Beiträge: 56
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 06:51
Wohnort: Lawson, New South Wales
Kontaktdaten:

Sa 1. Aug 2020, 09:35

PRO - Ensign Harok, TEC - MLog 07 - Stardate: 21322.1058
Personae: Lt Mitchell Montgomery, Lt Her’De‘R
Indirekt: LtCmdr Christine Baumgartner, Colonel Torrent
NPC, erwähnt: Schwein-Schwein
Wörter: 728

=== U.S.S. Prophecy === Mittschiffsektion B === Korridor === Wartungsbereich Datenleitung ===

Das war es. Das letzte von hunderten Gelpacks, wie all seine Doppelgänger eingebettet in die Leitungen, angeschlossen an die D/N-N/D Wandler. Sorgfältig scannte ich die Interfaceleitungen, ehe ich mein kleines Subprogramm auch in diese Interfaces einspeiste.
"Für diese Aufgabe brauchen wir wirklich unseren besten Spezialisten."
Das waren Montgomerys Worte gewesen, und natürlich hatte ich den Wink verstanden. Er und Her’De‘R wussten nun um meine intellektuelle, logische und auch technische Überlegenheit, und so hatten sie beschlossen, das Beste aus der Situation zu machen. Meine kleine Kostprobe mit den Sensoren hatte sie also doch beeindruckt, und so wollten sie mich möglichst viele der Systeme optimieren lassen. Inoffiziell, natürlich.
Ein schlauer Schachzug, denn alle Verbesserungen würden letztendlich auf sie zurückfallen - und bei kleinen Nebenwirkungen konnten sie sich auf mich ausreden.
Typisch Menschen und - ja, was auch immer Her’De‘Rs barbarische Spezies sich schimpfte.
Nun ja, vielleicht konnten sie ihre Karriere ja doch noch retten, oder zumindest hinauszögern, dass ich sie im Schnellschritt überholte.
Aber das machte mir nichts aus - ich bin Vulkanier, wir haben kein Ego, das man verletzen könnte. Dafür sind wir viel zu hoch entwickelt. ich empfand es als adequate, zufriedenstellende Aufgabe.
Die ich soeben erledigt hatte. Und diesmal würde ich die Meldung streng per Dienstweg machen, der XO keinen Vorwand für eine weitere ungerechtfertigte Belehrung liefern. Und was die CTO betraf - nun, ich war froh, mit ihr nichts zu tun zu haben. Moment, froh? Nein, ich fand es meiner Leistung und meiner inneren Ruhe zuträglich.
"Ensign Harok an Lt. Her’De‘R!"
Ich konnte ein Seufzen, ein beinahe ungehaltenes Aufstöhnen hören, noch ehe die Worte des Lieutenants kamen.
"Ensign, Sie haben eine Aufgabe erhalten. Ich hoffe, es ist etwas Wichtiges..."
"Ist es, Sir. Ich bin fertig. Könnten Sie bitte einen Belastungstest auf Datenübertragungsrate durchführen?"
Ich hörte etwas, das Menschen wohl eher als Grummeln bezeichnet hätten.
"Gut Ensign. Test gestartet. 5800 Kiloquads pro Sekunde. 5900. 5950. 6000 Kiloquads. 6100. 6200 - nicht schlecht, Ensign, nicht schlecht. Ganz und gar nicht schlecht. Das ist nahe am theoretischen Maximum, und was - zur Hölle? 6300 Kiloquads pro Sekunde, 6380, 6420 - was haben Sie gemacht, Ensign? Und wo sind Sie gerade?"
Ich gab ihm meine Position durch, und er verstummte.

Nur kurze Zeit später kam er angerannt, genau in jenem Moment, in dem wieder einmal dieses Targ in Sicherheitsuniform an mir vorbeilief. Der Gestank war wirklich erbärmlich und widerwärtig.
Dem Targ schien er jedoch nichts auszumachen, vielleicht war es Her’De‘R ja schon länger gewöhnt. Ohne mit den Ohren zu schlackern, marschierte es vorbei und verschwand im nächsten Korridor.

"Ok, Ensign, der Test ist bei knapp 6500 ausgelaufen. Und jetzt erklären Sie mir verdammt nochmal, wie sie das gemacht haben!"
"Nun ja, Sie wissen ja, dass es gewisse Effizienzverluste gibt, wenn ein Signal im Gelpack vorprozessiert wird, für die neuronale Weiterleitung."
Her’De‘R nickte.
"Ja, das haben wir besprochen. Es ist ärgerlich, aber unvermeidbar. Egal, wie gut man die Wandler kalibriert, der Verlust findet IM Gelpack statt."
Gut, er verstand das Problem, aber er hatte den falschen Ansatz für die Lösung.
"Ganz genau, Sir. Deswegen habe ich auch eine Subroutine in die Interfaces eingespielt, die nicht die Wandler selbst, sondern die Gelpacks betrifft."
Her’De‘Rs Blick wurde irgendwie seltsam.
Lauernd?
Ja, lauernd traf es ganz gut.
"Fähnrich, was für eine Subroutine? Und was macht sie genau?"
Ich streckte mich ein bisschen mehr durch, ließ mich einen Hauch größer erscheinen. Natürlich nur, um mich an das Gehabe meiner Kollegen anzupassen, Stolz und Eitelkeit sind mir ebenso fern wie Logikfehler und Fehlverhalten.
"Jedes Mal, wenn ein Datenpaket das Gelpack verlässt, wird ein kleines Feedbackloop zurück in das Gelpack gespeist. Es hat ungefähr den gleichen Effekt auf die biologischen Komponenten wie ein Endorphinburst auf ein höherentwickeltes Gehirn. Also, vergleichbar mit einem Erfolgserlebnis, einer als herausragend empfundenen Geschmackswahrnehmung, einem Orgasm..."
"Schon gut, schon gut, ich habe verstanden. und deswegen versucht jedes Gelpack, alle Signale so schnell wie möglich..."
Seine Augen weiteten sich, als er wirklich verstand.
"Sie haben das Schiff drogenabhängig gemacht???"

Er kam gar nicht mehr dazu, mir zu gratulieren. Denn in diesem Moment gingen unsere Kommunikatoren los.
"Montgomery an alle Technikcrews, Einsatzbereitschaft für medizinischen Notfall!"

Schreiber: LtCmdr John Ertl
BildBild

Chars: Lt John Ertl, Sec, New Hope; Ens Harok, Tec, New Hope


Antworten